WiSe 2018/19

CC BY SA Hannah Schwaß

Projektwoche Social Media

Im Seminar wird der Umgang mit sozialen Netzwerken im Fach Deutsch aufgegriffen. Dabei soll sich nicht allein auf mögliche Gefahren wie Hate Speech oder Fake News konzentriert werden, sondern vor allem die Potentiale sozialer Netzwerke aus didaktischer Sicht diskutiert werden, bspw. wie die Konstruktion gemeinsamer Wirklichkeiten und Narrative für eine literaturdidaktische Arbeit im Unterricht Verwendung finden können. Ebenso wird der Frage nach-gegangen, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler für eine selbstbestimmte Verwendung sozialer Netzwerke benötigen und wie der Deutschunterricht diese fördern kann.

Neben diesem theoretischen Input entwickeln die Studierenden eine Projektwoche rund um das Thema Social Media für die achte Jahrgangsstufe des Lyonel-Feininger-Gymnasiums. Das Seminar wurde als Projektseminar angelegt, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, nicht nur neue fachwissenschaftliche Inhalte kennenzulernen, sondern diese auch praktisch anzuwenden. Die gemeinsame Konzeption einer Projektwoche fordert von den Studierenden ein planvolles und vorausschauendes Arbeiten im Team. Gemeinsam wird auf das Ziel – eine Projektwoche am Lyonel-Feininger-Gymnasium der Stadt Halle – hingearbeitet. Diesen Arbeitsprozess koordinieren und organisieren die Studierenden selbst. Insgesamt entstanden fünf Projektgruppen:

  • #HowtoInstagram: Das NsG geht online
  • Fake News
  • #Hatespeech
  • Traumjob: Influencer
  • Influencaaa: Selbstdarstellung feat. Identität

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeiteten die Studierenden verschiedene Produkte, wie z.B. Erklärvideos, die an einem zentralen Präsentationstag allen Interessierten vorgestellt wurden.

Dieses Projektseminar wurde wie viele andere durch das [D-3]-Projekt unterstützt. Einen Nachtrag dazu vom [D-3]-Projekt findet Ihr hier: