News: Digitale Bildungskonferenz 2020

Vom 16. bis 18. Oktober findet im Rahmen des Deutschlandjahres 2020/2021 in Russland die große digitale Bildungskonferenz „Als Deutschlehrer*innen in die Welt und wieder zurück“ des Goethe Instituts Russland in Kooperation mit dem überregionalen Deutschlehrerverband Russland statt. 

Im Rahmen der Konferenz kommen kommen deutsche und russische Expert*innen im Bildungsbereich, Deutschlehrende und Entscheidungsträger*innen online zusammen, um Innovationen im Bildungsbereich und Neuerungen in der Methodik des DaF-Unterrichts kennenzulernen sowie sich über aktuelle bildungspolitische Themen und Perspektiven für Deutschlernende in Russland und in Deutschland auszutauschen.

Natürlich beteiligt sich auch die Fachdidaktik Deutsch der MLU an dieser Konferenz: Am 17. Oktober sind in fünf Sektionen jeweils vier 45-minütige Vorträge der deutschen und russischen Expert*innen von 10:30 bis 14:45 Uhr MEZ geplant. In der Sektion „Motivation für Deutsch“, die sich allen voran an Deutschlehrende, Eltern und Entscheidungsträger*innen richtet,  hält Prof. Dr. Matthias Ballod als Experte im Bereich Motivation im frühen Fremdsprachenunterricht ein Referat mit dem Titel: „Königsweg oder Holzweg? Motivation im frühen Fremdsprachenunterricht“. Die Arbeitssprachen der Konferenz sind Deutsch und Russisch. 

Anmeldung

Die Konferenz ist öffentlich und die Teilnahme kostenlos. Jedoch wird vorab eine Anmeldung benötigt, die bis zum 15. Oktober möglich ist. 

Programm

Das Programm enthält folgende thematische Schwerpunkte:

  • Methodisch-didaktische Online-Seminare für Deutschlehrende;
  • Präsentation von aktuellen Projekten des Goethe-Instituts Russland;
  • Vorträge der deutschen und russischen Experten im Bildungsbereich in 5 Sektionen: Beruf Deutschlehrer*inMotivation für DeutschNetzwerke für Deutsch in RusslandFremdsprachen und SchulentwicklungInnovative Ansätze für Deutschunterricht;
  • Präsentation von Best-Practice-Beispielen des Wettbewerbs Deutschlehrerpreis 2020 und Preisverleihung.

News: Online-Tagung des Promotionskollegs

Am 15. Oktober 2020 findet von 9.30- bis 17 Uhr die Online-Tagung „Vermittlung und Übersetzung. Disziplinäre Perspektiven im Dialog“ im Rahmen des Promotionskollegs statt. Wir laden Euch ganz herzlich dazu ein, daran teilzunehmen!

Beschreibung

„Vermittlung und Übersetzung sollen Teilhabe und Verständigung ermöglichen, wo Grenzen bestehen oder neu gezogen werden. Das Promotionskolleg ,Vermittlung und Übersetzung im Wandel‘ wendet
sich empirisch den Konstellationen und Praktiken zu, die gegenwärtig angesichts neuer Grenzen der Teilhabe im Kontext fortschreitender Digitalisierung, Automatisierung und Globalisierung von Arbeitszusammenhängen entstehen. Die vom Kolleg ausgerichtete, öffentliche Tagung dient der Verständigung über disziplinäre Perspektiven auf Vermittlung und Übersetzung und zur Auseinandersetzung mit der Frage, wie diese Perspektiven in ihrer Pluralität zum Verständnis des Wandels von Grenz- und Teilhabeverhältnissen beitragen können.“

Quelle: https://pk-vermittlung-uebersetzung.zsb.uni-halle.de/2020/07/online-tagung-vermittlung-und-uebersetzung-disziplinaere-perspektiven-im-dialog/

Programmablauf

Anmeldung

Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, muss bis zum spätestens bis zum 12.10.2020 eine Anmeldung bei folgender E-Mail-Adresse erfolgt sein:
pk-vermittlung-uebersetzung@zsb.uni-halle.de
Die Zugangsdaten zur Online-Tagung werden dann bis spätestens 13.10.2020 per Mail verschickt.

Weitere Informationen dazu findet Ihr hier: